Dienstag, 12. September 2017

Wetter: Orkantief Sebastian bringt uns den ersten Sturm der Saison!

Alle Welt blickt seit Tagen in Richtung Florida und auf den Hurrikan Irma. Dabei ging ein klein wenig die Tatsache unter, dass auch wir hier in West- und Mitteleuropa mit dem ersten Herbststurm der Saison rechnen müssen und zwar schon am morgigen Mittwoch. Dann kommt das Orkantief Sebastian und sorgt für sehr viel Wind. An den Küsten kann es in Böen mehr als 100 km/h geben, auf den Nordseeinseln sogar bis zu 140 oder 150 km/h. Selbst weiter im Westen und in der Mitte sind ab Mittwochnachmittag Böen bis 80 oder 90 km/h möglich.
Orkantief Sebastian: Spitzenböen am Mittwochnachmittag, www.wetter.net
Das mag auf den ersten Blick nicht wirklich spektakulär klingen, ist aber für Mitte September schon eine recht ordentliche Entwicklung. Außerdem sind die meisten Laubbäume derzeit noch sehr dicht belaubt. Das bietet den Sturmböen eine perfekte Angriffsfläche und kann damit einigen Schaden verursachen. Daher sollten an unbedingt schauen, dass man am Mittwoch und noch am Donnerstag Ausflüge in Waldgebiete vermeidet. Auf Terrasse und Balkon gilt es sämtliche Sachen die lose sind zu verzurren. Besonders im Norden müssen wir durch umgestürzte Bäume mit Behinderungen im Straßen- und Bahnverkehr rechnen.

Mit Orkan Sebastian kommen auch starke Regenfälle auf. Das betrifft vor allem die Region vom Saarland über Rheinland-Pfalz und Hessen bis nach Thüringen. Dort fallen ab Mittwochnachmittag bis Donnerstagnachmittag 50 bis 80 Liter Niederschlag pro Quadratmeter. Stellenweise können es auch noch mehr werden. Neben dem Sturm werden dort dann auch die steigeenden Bach- und Flusspegel zu einem Problem.
Großwetterlage am Dienstagnachmittag: Orkantief Sebastian liegt mit seinem Zentrum noch bei Irland, www.wetter.net

Wie geht es in den nächsten Tagen weiter?

Mittwoch: 14 bis 21 Grad, viele Wolken, ab und zu Schauer, vom Saarland über Rheinland-Pfalz und Hessen bis nach Thüringen kräftiger Regen, in der Mitte und im Norden STURMGEFAHR!
Donnerstag: 10 bis 18 Grad, weiterhin wechselhaft mit Schauern, nach Süden auch Regen
Freitag: 14 bis 20 Grad, Schauerwetter
Samstag: 14 bis 20 Grad, Mix aus Sonne, Wolken und einzelnen Schauern
Sonntag: 13 bis 21 Grad, mal Sonne, mal Wolken und kurze Schauer
Montag: 13 bis 21 Grad, weiterhin wechselhaft, zeitweise windig, mal Sonne, dann wieder Schauer
Dienstag: 13 bis 20 Grad, Mix aus Sonne, Wolken und einzelnen Schauern
Mittwoch: 15 bis 21 Grad, viele Wolken, immer wieder neben Sonne auch Schauer
Donnerstag: 20 bis 25 Grad, Wechsel aus Sonne, Wolken und Schauern

Freitag: 16 bis 23 Grad, Mix aus Sonne, Wolken und einzelnen Schauern

Fazit: So schnell will das windige und wechselhafte Herbstwetter erstmal nicht weichen...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Für Fragen, Anregungen oder Wünsche erreicht Ihr mich unter wetterfroschmz@gmail.com oder Ihr nutzt einfach das Kontaktformular auf der rechten Seite.