Montag, 26. Juni 2017

Wetter: Der Sommer 2017 fällt ins Wasser!

Morgen ist Siebenschläfertag. Wie das Wetter an diesem Tag ist, so wird es in den kommenden sieben Wochen sein. So jedenfalls will es die bekannte Bauernregel. Das ist natürlich Unsinn. Man kann nicht vom Wetter eines einzigen Tages auf die nächsten Wochen schließen. Allerdings gilt die Regel dann, wenn man sich den ZEITRAUM Ende Juni bis Anfang Juli anschaut. Wie das Wetter im diesem Zeitraum ist, so ist es mit einer Wahrscheinlichkeit von 70 Prozent auch die nächsten Wochen. Das gilt besonders für die Südhälfte Deutschlands, im Norden ist die Regel dagegen kaum anwendbar, denn dort ist es aufgrund der Küstennähe einfach zu wechselhaft. Nun wie man es auch nimmt: In den kommenden Tagen wird das Wetter sehr wechselhaft und auch deutlich kühler und recht nass. Demnach könnte der Sommer 2017 tatsächlich ins Wasser fallen.
aus Nordwesten strömt nach Wochenmitte Kaltluft mit Regen heran, Quelle: meteociel.fr
Am Montag, Dienstag und Mittwoch ist es zunächst noch vielfach sehr warm und auch sonnig, doch danach geht es mit den Temperaturen steil bergab. Eine neue Hitzewelle ist nicht in Sicht. Ganz im Gegenteil. Am Dienstag und Mittwoch kann es zu starken Gewittern kommen, am Donnerstag dann zu regionalen Starkregenereignissen. „Der Sommer wird erstmal fulminant fortgespült, ob das sieben Wochen andauert ist allerdings fraglich“ so Wetterexperte Jung.

So geht es in den kommenden Tagen in Deutschland weiter:

Montag: 18 bis 31 Grad, freundlich, nach Nordosten etwas Regen, später am Alpenrand Gewitter
Dienstag: 22 bis 32 Grad, sommerlich, später südlich des Mains teils kräftige Schauer und Gewitter
Mittwoch: 22 bis 33 Grad, erst warm bis heiß, dann im ganzen Land Gewitter mit Unwetterpotenzial
Donnerstag: 17 bis 27 Grad, nass und aus Westen deutlich kälter, teilweise Starkregen
Freitag: 16 bis 23 Grad, recht frisch und immer wieder Schauer
Samstag: 16 bis 22 Grad, Sonne, Wolken und Schauer im Wechsel
Sonntag: 17 bis 23 Grad, wechselhaftes Wetter, immer wieder Schauer oder Regen
Montag: 17 bis 23 Grad, Mix aus Sonne, Wolken und Schauern
so nass wird es bis Freitagmorgen, www.wetterdata.de
Eine Erholung der kühlen Wetterlage ist über das Wochenende hinaus erstmal nicht in Sicht. Neben einem Mix aus Sonne und Wolken gibt es immer wieder Schauer. Dazu weht der Wind zeitweise recht frisch. Wann es wieder spürbar wärmer wird oder sogar eine neue Hitzewelle gibt, kann man heute noch nicht abschätzen.


Noch ein Hinweis: Der Siebenschläfertag hat nichts mit dem gleichnamigen Tier zu tun. Er geht zurück auf eine Legende zur Zeiten der Christenverfolgung. Sieben junge Christen wurden lebendig eingemauert, nach 195 Jahren lebend vorgefunden und sind dann gestorben. Und diese Wiederentdeckung das war am 27. Juni 446 n. Chr. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Für Fragen, Anregungen oder Wünsche erreicht Ihr mich unter wetterfroschmz@gmail.com oder Ihr nutzt einfach das Kontaktformular auf der rechten Seite.