Freitag, 2. Juni 2017

Wetter: Festivals in Gefahr - Unwetter ziehen auf!

Das stabile Schönwetterhoch bleibt uns auch an Pfingsten fern. Zunächst wird es schwül-warm bis heiß. Dann drohen bereits ab Freitagnachmittag im Westen erste kräftige Schauer und Gewitter. Am Samstag herrscht dann in weiten Landesteilen Unwettergefahr und das ausgerechnet am langen Pfingstwochenende, dass mit zahlreichen Open-Air-Veranstaltungen aufwartet. Die größten sind Rock am Ring in der Eifel, Rock im Park in Nürnberg und das weltweit größte Gothic-Festival in Leipzig.
in den rot gefärbten Bereichen ist die Gewittergefahr am Freitagnachmittag und Freitagabend am größten, www.wetterdata.de
Das kann wieder ganz schön gefährlich werden. Für Rock am Ring geht es heute Nachmittag schon los. In der schwül-warmen Luft ziehen aus Frankreich Schauer und Gewitter heran. Die treffen ab den Nachmittagsstunden auch auf die Eifel. Dann kann es dort regional ordentlich krachen. Starkregen, Hagel und auch Sturmböen können dabei sein. So ein heftiges Gewitter MUSS nicht, es KANN aber auch direkt das Festival-Gelände von Rock am Ring treffen. Die Wahrscheinlichkeit ist allerdings recht hoch, denn die Gewitterlage dauert bis in die Nacht hinein an und morgen flammt das ganze weiter auf, es verstärkt sich sogar noch. Rock im Park und das Gothic-Festival sind dann am Samstag betroffen, heute Abend haben die noch Schonfrist.

Fazit: Das wird regional wieder eine sehr gefährliche Angelegenheit. Bei so vielen Menschen auf offenere und freier Fläche sind Gewitter sehr gefährlich, da Blitzeinschläge drohen. Aber auch Sturmböen können zur Gefahr werden, denn Bühnenteile können sich lösen, umherfliegen oder auf Menschen stürzen. Auch größerer Hagel wird schnell zu einem Geschoss und zur Gefahr!
Gewitterwahrscheinlichkeit am Samstagabend: fast überall kann es zu starken Gewittern oder Unwettern kommen, www.wetterdata.de
Die aktuelle Wetterlage sollte vor Ort genau im Auge behalten werden. Von Stunde zu Stunde kann sich die Sach- bzw. Wetterlage anders darstellen, notfalls bis hin zur Festivalunterbrechung oder sogar zum Abbruch.

Erst am Sonntag beruhigt sich dann die Wetterlage wieder. Aber es bleibt weiter wechselhaft und kühlt ab. Das riecht nach einer echten Festival-„Schlammschlacht“…

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Für Fragen, Anregungen oder Wünsche erreicht Ihr mich unter wetterfroschmz@gmail.com oder Ihr nutzt einfach das Kontaktformular auf der rechten Seite.