Donnerstag, 8. Juni 2017

Wetter: Fällt diesen Sommer wieder die 40-Grad-Marke?

Wie wird der Sommer 2017? Das ist eine beliebte Frage, die man als Meteorologe eigentlich jedes Jahr gestellt bekommt, analog zur Frage: Wie wird denn der Winter? Dazu muss man gleich zu Anfang sagen: Eine Wettervorhersage für eine ganze Jahreszeit oder generell auf Wochen oder Monate ist nicht möglich und wird sehr wahrscheinlich auch niemals möglich sein. Dazu ist die Atmosphäre ein viel zu komplexes System. Allerdings gibt es Klimamodelle und die versuchen sich daran eine Abschätzung zu treffen, ob der kommende Monat bzw. die kommende Jahreszeit wärmer/kälter oder trockener/nasser als im langjährigen Mittel werden könnte.
Knacken wir auch in diesem Sommer wieder die 40-Grad-Marke?
Das war es dann aber auch schon. Mehr geht nicht in Sachen Abschätzung. Mit dieser Abschätzung kann man allerdings kaum seinen Sommerurlaub planen. Die Aussage der Juli wird z.B. 1 bis 2 Grad wärmer als im langjährigen Durchschnitt lässt nämlich keine Rückschlüsse auf das genaue Wetter an einzelnen Tagen zu.

Wie sieht nun der Klimatrend für diesen Sommer aus? Aktuell, und das ist eine Prognose, wird es in Spanien und Portugal schon sehr heiß. In den nächsten Tagen können dort lokal bis zu 45 Grad erreicht werden. In der Regel kommt die ganz große Sommerhitze in Deutschland aus diesen Regionen irgendwann auch mal zu uns, wenn auch nur kurz. Ob das in diesem Sommer auch der Fall sein wird, kann man aktuell aber noch nicht sagen. Einen kleinen Hitze-Ableger bekommen wir aber am Sonntag. Dann sind im Südwesten immerhin schon mal 33 oder 34 Grad möglich.

Tendenziell sieht der Klimatrend des US-Wetterdienstes NOAA für den Juli und den August "durchschnittliche" Temperaturwerte. Auch in Sachen Niederschläge sind keine signifikanten Ausschläge nach oben oder unten zu erkennen. Das hört sich erstmal wenig spannend an, ist es auch und für einen mitteleuropäischen Sommer auch völlig typisch, denn die bringen in der Regel keine wochenlangen Schönwetterphasen, sondern sind eher von der wechselhaften Art.
Normalo-Sommer in Sicht? Der US-Wetterdienst NOAA sieht in seinem aktuellen Klimatrend keinen über- oder unterdurchtschnittlichen Sommer! 
Trotzdem schließt ein "Durchschnittssommer" nicht aus, dass es immer wieder zu kurzen, aber heftigen Hitzewellen mit Spitzenwerten nahe der 40-Grad-Marke kommen kann. Das haben uns die vergangenen Sommer gezeigt. Es wurden zum Teil neue Allzeit-Rekorde aufgestellt.

Es ist gut möglich, dass wir auch in diesem Sommer die 40-Grad-Marke erneut knacken werden. Wissen tut das aber aktuell noch niemand, denn wie eingangs gesagt: Exakte und detailgenau Wettervorhersagen über Wochen oder gar mehrere Monate sind nicht möglich und als unseriös zu bewerten!

Kommentare:

  1. Komischer Artikel. Was wollen Sie uns denn nun konkret sagen, Herr Jung? Wenn Prognosemodelle einen ganz durchschnittlichen Temperaturverlauf für die kommenden Monate vorhersagen, kann nicht von sehr vielen heißen Tagen auszugehen sein. Die würden ja sehr, sehr schnell zu einem überdurchschnitllichem Temperaturverlauf führen. Es sei denn, und das halte ich nun wieder für recht unwahrscheinlich, wir hätten extreme Temperaturschwankungen zu verzeichnen. Von extrem kühl zu sehr heiß...
    Also machen Aussagen wie "es ist gut möglich, dass wir die 40 Grad Marke erneut knacken" gar keinen Sinn. Dazu müsste dann doch eine etwas längere Hitzeperiode eintreffen und die scheint ja in den Prognosen nicht vorgesehen.
    Und dann immerzu dieses sich absichern, dass alles nur Prognosen und keine Vorhersagen sind... Mein Gott, dann sollte man halt auch konsequent sein und sich ganz von Prognosen fern halten. Solche Artikel zu veröffentlichen nur um einen Blog am Leben zu halten und etwas geschrieben zu haben, wie traurig. Nix g'wiss woas ma ned, wie der Bayer so schön sagt. Aber dann lasst es auch bitte gut sein.
    Ich habe dieses Gesellschaftsspiel mit den Temperaturen so satt. Wenn ich morgens schon immer im Radio bei diesen ganzen "lustigen" Morningshows höre: "ohhhh am Wochende Leute, da gibt es wieder weeeeit über 30°." Und auf keiner einzigen Wettersite ist für diesen Ort davon die Rede. Was soll das? Künstliche Stimmungsmache unterm Volke, oder was....???

    AntwortenLöschen
  2. Toller Beitrag.Natürlich weiß keiner wie der Sommer wird.Alles andere sind Spekulationen! Der Sinn eines solchen Beitrags erschließt mir nicht.

    AntwortenLöschen

Für Fragen, Anregungen oder Wünsche erreicht Ihr mich unter wetterfroschmz@gmail.com oder Ihr nutzt einfach das Kontaktformular auf der rechten Seite.