Donnerstag, 27. April 2017

Wetter: Ein Höhentief könnte uns die erste Maiwoche versauen!

Auch heute Morgen herrscht im Süden und dabei besonders Richtung Alpenrand Spätwinter. Verbreitet schneit es dort immer noch. Auch sonst ist es im Süden recht nass, denn immer wieder fällt Regen. Dort wird das trübe und nasse Wetter auch morgen noch anhalten. Doch eine gute Nachricht gibt es nach wie vor: der Sonntag bringt ganz Deutschland trockenes und auch sehr warmes Wetter. Im Südwesten geht es rauf bis auf 22 Grad im Schatten. Wie es dann aber ab Mai weitergeht, darüber streiten sich die Wettermodelle noch ein wenig.
Skandinavien-Hoch oder Tiefdruckgebiet: Wer macht kommende Woche das Rennen? 
Gestern Morgen sah es so aus, als würde die erste Maiwoche recht wechselhaft werden. Dann sah es im Tagesverlauf in den Berechnungen so aus, als könne sich aus Norden ein Hoch mit Sonnenschein bis nach Deutschland durchsetzen. Doch das ist nun heute Morgen schon wieder vom Tisch. Das Hoch ist nun nach den neusten Berechnungen weiterhin nicht stark genug und immer wieder könnten sich Tiefdruckgebiete dazwischen mogeln und uns eine sehr wechselhafte erste Mai-Woche bescheren. Da sind bei der Großwetterlage in der kommenden Woche noch viele Fragezeichen vorhanden.

Es ist heute unsicher, wer das Rennen macht: das Skandinavien-Hoch oder ein kleines Tief was von Norditalien zu uns ziehen könnte. Davon hängt ab, wie sich das Wetter in der kommenden Woche entwickelt.

So ist der aktuelle Trend (Stand heute Morgen 7 Uhr) für die kommenden Tage:

Freitag: 7 bis 15 Grad, im Süden weiterer Regen, in den höheren Lagen auch Schnee. Sonst ein Gemisch aus Sonne, Wolken und einzelnen Schauern
Samstag: 8 bis 17 Grad, nach Osten Schauer, sonst meist freundlich und trocken
Sonntag: schönster Tag vom langen Wochenende, überall trocken, immer wieder Sonnenschein und 12 bis 22 Grad
Montag (1. Mai): 10 bis 19 Grad, aus Westen bereits am Vormittag Regenwolken, nach Osten am längsten freundlich mit Sonnenschein
Dienstag: 8 bis 17 Grad, viele Wolken, besonders im der Mitte Regen
Mittwoch: 10 bis 18 Grad, mal Sonne, mal Wolken und einzelne Regenfälle
Donnerstag: 8 bis 18 Grad, ein Tief eiert weiter über Deutschland herum und bringt lokal Regen mit räumlich großen Temperaturunterschieden
Freitag: 9 bis 17 Grad, weiterhin wechselhaft und immer wieder Schauer

Nach aktuellen Stand würde also ein Tief in der kommenden Woche mitten über Deutschland herumeiern und für lokal nasses und kühles Wetter sorgen. Um das Tief herum wäre es dagegen deutlich wärmer und zeitweise auch freundlich. Das zeigt auch die nachfolgende Temperaturkarte für den kommenden Mittwochnachmittag. Im blauen Kreis ist es deutlich kühler als in den übrigen Bereichen. Dort liegt der Schwerpunkt des „schlechten Wetters“.
mitten über Deutschland ein Kälteloch: das Tief könnte nächste Woche regional für nasses und sehr kühles Wetter sorgen
Man erkennt aber auch: da ist noch vieles beim Wetter unsicher. Noch ist nicht genau klar, wer in der kommenden Woche die Nase vorn hat: das Skandinavien-Hoch oder das Tief.

Für das kommende lange Wochenende sollte man sich besonders den Sonntag reservieren, denn da wird es am schönsten. Es ist überall im Land trocken und vielfach scheint die Sonne. Auch der Tanz in den Mai sollte noch überall weitgehend trocken ausfallen, doch dann ziehen am 1. Mai aus Westen wohl Wolken mit Regen auf. Dabei bleibt der Osten bis zum Nachmittag verschont und kann einen recht schönen Feiertag genießen, während es im Westen deutlich wechselhafter und auch nasser sein wird. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Für Fragen, Anregungen oder Wünsche erreicht Ihr mich unter wetterfroschmz@gmail.com oder Ihr nutzt einfach das Kontaktformular auf der rechten Seite.