Dienstag, 14. März 2017

Wetter: Frühling in Deutschland - Blizzard in New York!

Angela Merkel wollte in diesen Tag US-Präsident Donald Trump besuchen. Doch daraus wird nun nichts. Während bei uns mildes und vielfach auch sonniges Frühlingswetter herrscht, bereitet sich die US-Ostküste auf einen heftigen Schneesturm vor. Allein für den Großtraum New York werden heute bis zu 30 cm Schnee erwartet und dazu noch viel Wind der zu starken Schneeverwehungen führen wird. Ein Verkehrschaos ist bei diesen Wetterverhältnissen bereits vorprogrammiert und das mitten im März.
dicke Wolken über der US-Ostküste: der Blizzard ist da, wetter.net
Die obige Satellitenaufnahme zeigt einen dicken Wolkenbatzen der heute direkt über der US-Ostküste liegt. Aus ihm fällt teils viel Schnee und dieser wird den Verkehr in vielen Regionen der Ostküste lahmlegen. Bei uns dagegen ist Hoch Kathrin von den Azoren angekommen und das bringt uns stellenweise wieder viel Sonnenschein und warme Frühlingstemperaturen.

Der Blizzard, bzw. das Tief das derzeit an der US-Ostküste für den Blizzard verantwortlich ist, wird nächste Woche auch Westeuropa erreichen. Dann aber als ganz gewöhnliches Tiefdruckgebiet mit Regen und Wind.

Bei uns geht es erstmal ohne Schneesturm weiter. Erst ab Freitag nimmt der Hochdruck ab und es fällt vermehrt Regen. Dann wird es zum Wochenende auch wieder kühler und deutlich windiger. Es scheint als sei die Westwindwetterlage nach einer kurzen Pause wieder zurück. Wie erwartet kein sich der Frühling in Deutschland noch nicht wirklich etablieren. Immerhin müssen wir im Land keinen Schneesturm fürchten.

So gestalten sich die kommenden Tage:

Mittwoch: 9 bis 18 Grad, mal Sonne, mal Wolken, weitgehend trocken
Donnerstag: 13 bis 20 Grad, recht viel Sonnenschein und weitgehend trocken
Freitag: 9 bis 20 Grad, im Süden nochmal schön, aus Norden aber schon Wolken mit Regen und Wind
Samstag: 9 bis 13 Grad, bedeckt und jede Menge Regen, kaum Sonne
Sonntag: 9 bis 14 Grad, bedeckt, ab und zu Regen
Montag: 8 bis 17 Grad, die Wolken lockern etwas auf, zeitweise Sonne, trocken
Dienstag: 12 bis 19 Grad, erst schön, dann aus Westen wieder Regen
Mittwoch: 6 bis 10 Grad, wieder deutlich frischer, zeitweise Regen, in den Mittelgebirgen auch mit Schneeflocken vermischt

Nach dem aktuellen Stand wird der Donnerstag der wärmste und sonnigste Tag der aktuellen Woche werden. Die 20-Grad-Marke wird vermutlich geknackt werden.

Den Donnerstag sollten wir alle genießen, denn der wird richtig schön frühlingshaft werden. Das wird in vielen Regionen der bisher wärmste Tag des Jahres werden. Wir hatten zwar bereits schon mal Spitzenwerte bis 22 Grad, aber das war nur ganz vereinzelt am Alpenrand der Fall gewesen. Diesen Donnerstag könnte es weit verbreitet der wärmste Tag des bisherigen Jahres werden.
die Wetterlage am Donnerstagnachmittag: kaum Wolken über Deutschland, wetter.net

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Für Fragen, Anregungen oder Wünsche erreicht Ihr mich unter wetterfroschmz@gmail.com oder Ihr nutzt einfach das Kontaktformular auf der rechten Seite.