Freitag, 17. Februar 2017

Wetter: Stürmische Karnevalswoche – Gefahr für die Rosenmontagsumzüge?




Der Winter ist wie weggeblasen. Am vergangenen Mittwoch wurden im Rheinland sogar satte 18 Grad gemessen. „Der Winter hat fertig“ hatte ich ja bereits in der Vorwoche erklärt.

Es bleibt in den kommenden Tagen weiterhin mild- für die Jahreszeit viel zu mild. Selbst in den Hochlagen der Mittelgebirge taut der Schnee nun dahin. In den nächsten Tagen wird es allerdings immer ungemütlicher. Neben der milden Luft vom Atlantik kommt dann auch Regen und vor allen Dingen viel Wind aus. Es sind sogar einzelne Sturmereignisse möglich und das ausgerechnet nur wenige Tage vor der Straßenfastnacht. Wir erinnern uns an das vergangene Jahre: Damals wurden wegen der Stürme etliche Rosenmontagszüge abgesagt.
Spitzenböen am Fastnachtssamstag: bis 70 km/h, www.wetter.net
 Könnte uns das dieses Jahr wieder drohen? Das ist durchaus möglich die nächste Woche wird sehr wechselhaft. Aber: Unmittelbar vor Rosenmontag könnte sich die Wetterlage nach dem aktuellen Stand wieder beruhigen. Derzeit sieht es beim Trend für den Rosenmontag sogar nach Vollfrühling aus. Da werden von einigen Wettermodellen Spitzenwerte zwischen 14 und 18 Grad berechnet.

So geht es in den nächsten Tagen weiter:

Samstag: 5 bis 11 Grad, Sonne und Wolken im Wechsel, meist trocken
Sonntag: 7 bis 12 Grad, erst trocken, dann aus Nordwesten Regen
Montag: 7 bis 12 Grad, aus Norden wieder Regen und strammer Wind
Dienstag: 7 bis 14 Grad, viele Wolken, ab und zu Regen
Mittwoch: 8 bis 14 Grad, im Norden starker Sturm möglich, dazu viele Wolken und immer wieder Regen
Altweiber: 7 bis 13 Grad, erst bedeckt und trocken, dann aus Nordwesten wieder Regen und stürmisch
Freitag: 4 bis 11 Grad, Sturmgefahr, viele Wolken, Regen, teils auch Schneeregen bis ganz runter
Samstag: 3 bis 8 Grad, abflauender Wind, kaum noch Regen
Sonntag: 7 bis 13 Grad, im Norden noch windig, Mix aus Sonne und Wolken, kaum noch Regen
Rosenmontag: 9 bis 17 Grad, mal Sonne, mal Wolken, trocken
Fastnachtsdienstag: 10 bis 18 Grad, aus Nordwesten wieder starker Regen und Wind

Mit Stand heute sieht es so aus, als würde sich der Wind genau zum Rosenmontag wieder legen und dem Vollfrühling Platz machen. Sicher ist das aber noch lange nicht. Wenn sich erstmal eine richtige Sturmwetterlage eingestellt hat, dann ist es gut möglich, dass die auch noch in die Verlängerung gehen könnte.

Die Entwicklung der Wetterlage sollte daher in der kommenden Woche genau im Auge behalten werden!
in der Nacht von Donnerstag auf Freitag sind Spitzenböen bis 100 km/h möglich, www.wetter.net

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Für Fragen, Anregungen oder Wünsche erreicht Ihr mich unter wetterfroschmz@gmail.com oder Ihr nutzt einfach das Kontaktformular auf der rechten Seite.