Montag, 2. Januar 2017

Wetter: Wo gibt´s heute noch Schnee und wie geht es weiter?

Wiesbaden, den 02. Januar 2017 - Ich hoffe Ihr seid alle gut ins neue Jahr 2017 gekommen und das ganz ohne das wörtliche Rutschen. Das könnte heute Morgen allerdings durchaus der Fall sein, dann wie angekündigt zieht derzeit eine kleine Schneefront über das Land. Von Nordrhein-Westfalen bis nach Berlin und Brandenburg tanzen einmal quer über das Land die Schneeflocken. Auf den Straßen ist es bereits sehr glatt. Fahrt unbedingt langsam. Im Tagesverlauf zieht das Schneefallgebiet weiter Richtung Alpenrand. Dort staut es sich und dort kann es bis zum Abend 5 bis 10 cm Neuschnee geben. Sonst sind es meist "nur" maximal 5 cm. Aber auch das reicht meist schon aus, um bei einigen Autofahrern Panik auszulösen.
bis zum Abend erreicht der Schneefall auch den Alpenrand, wetter.net
Die Höchstwerte erreichen heute minus 2 bis plus 5 Grad, die höheren Werte werden überwiegend im Nordwesten erreicht. Morgen werden 0 bis 8 Grad erwartet. Im Norden fällt dabei meist Regen und es wird wieder stürmisch! Besonders an Nord- und Ostsee muss man wieder mit Sturmböen rechnen.

Nach dieser kleinen Milderung wird es am Mittwoch mit 0 bis 5 Grad wieder etwas kälter. Zudem sinken die Temperaturen im Tagesverlauf ab, da wieder kalte Luft herangeführt wird. Dabei kann es sogar einzelne Wintergewitter mit heftigen Schneeschauern bis ins Flachland geben und die sorgen dafür, dass es rasch weiß werden kann.
Wetterlage am Mittwochnachmittag: Schneeschauer und sogar kurze Wintergewitter sind möglich, wetter.net
Danach wird es dann am Donnerstag und Freitag richtig kalt werden. In weiten Landesteilen stellt sich Dauerfrost ein. Nachts können die Temperaturen dabei auf minus 10 bis minus 15 Grad sinken, am Alpenrand und im Erzgebirge sind sogar Tiefstwerte bis minus 20 Grad möglich. Dabei ist es überwiegend trocken.

Wie es danach weitergeht ist aus heutiger Sicht noch sehr unsicher: setzt sich die milde Atlantikluft wieder durch? Oder hält die russische Frostluft dagegen? Möglich wäre auch ein Mischmasch aus beidem. Das müssen wir noch abwarten!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Für Fragen, Anregungen oder Wünsche erreicht Ihr mich unter wetterfroschmz@gmail.com oder Ihr nutzt einfach das Kontaktformular auf der rechten Seite.