Montag, 30. Januar 2017

Wetter: War´s das jetzt mit dem Winter 2016/2017?

Die Milderung ist da. Aus Westen ziehen seit heute Morgen Schnee- und Regenwolken über Deutschland hinweg. Vielfach hat das zu gefrierendem Regen geführt und damit gefährliches Glatteis gebildet. In vielen Regionen Deutschlands war schlittern und rutschen angesagt. Der Winter zieht sich nun zurück und besonders im Südwesten setzt starkes Tauwetter ein. Im Schwarzwald und auf der Schwäbischen Alb kommt zu der Milderung noch starker Regen. Bis Donnerstag können hier 50 bis 80 Liter pro Quadratmeter vom Himmel kommen. Daher gelten hier sogar Unwetterwarnungen vor starkem Tauwetter. Das kann zu lokalen Überschwemmungen sorgen. Das Thema Niedrigwasser am Rhein ist damit erstmal vorbei. Doch kommt der Winter nochmal zurück?

Tot ist der Winter jedenfalls noch nicht. Ganz im Gegenteil: Richtung Monatsmitte scheint sich über Russland ein Mega-Hoch aufzubauen und zwar ein Kältehoch.
ein mächtiges Hoch produziert zur Monatsmitte über Russland sehr viel Kälte
Dieses Kältehoch bildet quasi den Ausgleich zur bei uns aufkommenden Westwindwetterlage. Bei uns wird es erstmal mild und feucht bleiben. Besonders im Westen herrscht Tauwetter. Bis in die Hochlagen schmilzt der Schnee weg. Im Osten und Süden dagegen wird es nur langsam wärmer. Hier ist das Tauwetter nicht ganz so stark. Ausnahme ist wie oben beschrieben der Südwesten. 

Was macht die russische Kaltluft?

Das ist heute noch unklar. Das Kältepolster könnte auf alle Fälle ganz schön umfangreich werden. Da besteht durchaus die Möglichkeit, dass ein Teil dieser Kälte in der zweiten Februarhälfte zu uns kommt. das kann man aber heute noch nicht sagen. Es ist auch möglich, dass die Westwindwetterlage dagegen hält. Ich halte Euch auf alle Fälle auf dem Laufenden! 

Der Winter ist jedenfalls noch nicht vorbei- auch wenn es jetzt ein paar vorfrühlingshafte Tage gibt! 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Für Fragen, Anregungen oder Wünsche erreicht Ihr mich unter wetterfroschmz@gmail.com oder Ihr nutzt einfach das Kontaktformular auf der rechten Seite.