Donnerstag, 12. Januar 2017

Wetter: Orkantief EGON kommt - in der Nacht zu Freitag wird es gefährlich!

Stadecken- Elsheim, den 12. Januar 2017 - Lange Zeit wurde viel über Schnee und Glätte geredet, doch jetzt geht die richtig große Gefahr eher von einem Orkantief aus. Das bildet sich in den kommenden Stunden als Randtief über dem Ärmelkanal. Dann zieht Tief Egon sehr rasant Richtung Deutschland. Daher wird so ein Gebilde auch als Schnellläufer bezeichnet. Da werden Erinnerungen wach an das Orkantief Lothar, dass am 26. Dezember 1999 besonders in Süddeutschland für starke Schäden und Todesopfer gesorgt hat. Hoffen wir, dass es diesmal nicht so schlimm kommt, heftig wird es aber allemal.
Der Strömungsfilm zeigt die Lage von Orkantief Egon am Freitagnachmittag um 13 Uhr. Das Zentrum liegt im Nordosten Deutschlands. Um das Zentrum herum ist viel Wind. Das Zentrum erreicht Deutschland gegen 3 Uhr, gegen 14 Uhr verlässt das Zentrum des Tiefs dann wieder Deutschland. Besonders vom Sturm betroffen sind folgende Regionen: das Saarland, Rheinland-Pfalz, Hessen, das südliche Nordrhein-Westfalen, das nördliche Bayern und Baden-Württemberg, Thüringen und Sachsen. Wir erwarten selbst in den Niederungen schwere Sturmböen um 100 km/h. Zeitweise sind sogar Orkanböen um 120 km/h möglich. In den Mittelgebirgen können die Böen noch einen Tick heftige ausfallen. Das ganze kommt schnell und zieht schnell weiter.
Spitzenböen um 4 Uhr MEZ am Freitagmorgen, wetter.net
Spitzenböen um 7 Uhr MEZ am Freitagmorgen, wetter.net
Spitzenböen um 10 Uhr MEZ am Freitagvormittag, wetter.net

Bitte bleiben Sie in den aufgeführten Regionen den Wäldern fern. Fahren Sie vorsichtig. Der starke Seitenwind kann besonders auf Brücken gefährlich werden. LKWs sollten generell bis Freitagmittag den nächsten Rastplatz anfahren und das Ende des Sturms abwarten. Auf Schienenwegen kann es zu Einschränkungen aufgrund umgestürzter Bäume kommen. Auch der Flugverkehr wird betroffen sein, hier sei besonders der Rhein-Main-Flughafen Frankfurt am Main genannt.

Doch nicht nur der Sturm schafft Probleme: mit ihm gibt es heftigen Regen und Schnee. am Freitagmorgen fällt dann fast überall Schnee und man muss mit Verkehrsbehinderungen rechnen.

Und: ab Freitagnachmittag folgt hinter Egon sehr wahrscheinlich noch ein weiteres Sturmtief! Dazu später mehr.
Modellwetter um 7 Uhr MEZ am Freitagmorgen: vielfach fällt Schnee, wetter.net
Seien Sie in den kommenden 24 bis 36 Stunden vorsichtig und verfolgen Sie die aktuellen Wetterberichte!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Für Fragen, Anregungen oder Wünsche erreicht Ihr mich unter wetterfroschmz@gmail.com oder Ihr nutzt einfach das Kontaktformular auf der rechten Seite.