Mittwoch, 11. Januar 2017

Wetter: Orkan über Deutschland?

Stadecken-Elsheim, den 11. Januar 2017 - Still und heimlich scheint sich da in der Nacht von Donnerstag auf Freitag für einige Regionen Deutschlands ein schwerer Sturm im Anmarsch zu sein. Diverse Wettermodelle gehen davon aus, dass uns in der Nacht zu Freitag ein Randtief namens Egon überqueren wird. Es wird mitten über Deutschland ziehen. Behaltet daher unbedingt in den nächsten Stunden die Wetterwarnungen im Auge!

ein Randtief überquert Deutschland in den Nacht zu Freitag, meteociel.fr
Dabei besteht aktuell akutes Potential für einen schweren Sturm. Selbst im Flachland sind orkanartige Böen bis 105 km/h möglich und das beispielsweise in Nordrhein-Westfalen, Hessen, Thüringen und auch Sachsen. In mittleren und höheren Lagen muss man sogar mit Orkanböen bis 120 km/h rechnen. Das kann eine sehr gefährliche Wetterlage werden. In den höheren Lagen kommen dann auch noch schwere Schneeverwehungen dazu. Von Fahrten durch die deutschen Mittelgebirge kann ich ab Donnerstagnachmittags bis Freitagnachmittag nur abraten. Die genau Zugbahn des Randtiefs ist immer noch nicht ganz genau klar. Daher kann der exakte Sturmschwerpunkt auch noch nicht genau prognostiziert werden. Derzeit sind aber für Städte wie Köln, Dresden oder Chemnitz durchaus orkanartige Böen möglich.

Besonders LKWs sollten ab Donnerstagabend besser die Parkplätze anfahren. Die teils heftigen Sturmböen können besonders auf den Autobahnbrücken zu einer echten Gefahr werden. Besonders vom Sturm beroffen wären nach dem aktuellen Stand: Nordrhein-Westfalen, Hessen, Teile von Rheinland-Pfalz, Thüringen, Niedersachsen und Sachsen.
Spitzenböen für Köln: Donnerstag auf Freitag könnte es sehr ruppig werden, wetter.net

Beobachten Sie daher die Entwicklung der Wetterlage sehr genau. Weitere Infos über das Thema Randtief findet Ihr hier: wetter.net!
Spitzenböen in der Nacht zum Freitag: der Sturm zieht aus Westen heran, wetter.net

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Für Fragen, Anregungen oder Wünsche erreicht Ihr mich unter wetterfroschmz@gmail.com oder Ihr nutzt einfach das Kontaktformular auf der rechten Seite.