Donnerstag, 19. Januar 2017

Wetter: Kälte kann sich im Osten behaupten - kein Niederschlag in Sicht!

Stadecken-Elsheim, den 19. Januar 2017 - Das trockene Hochdruckwetter scheint uns noch eine ganze Weile zu begleiten. Die aktuellen Berechnungen der Wettermodelle deuten darauf hin, dass es mindestens bis zum letzten Januar-Wochenende trocken bleibt. Da tut sich einfach nicht viel. Wir sitzen mitten im Hoch fest. Es wird zwar zeitweise etwas milder, aber eine durchgreifende Erwärmung ist derzeit nicht in Sicht. Im Osten kann es sogar in den gesamten nächsten 7 Tagen dauerfrostig bleiben.

So gestalten sich die kommenden Tage:

Freitag: minus 5 bis plus 4 Grad
Samstag: minus 3 bis plus 6 Grad
Sonntag: minus 4 bis plus 2 Grad
Montag: minus 3 bis plus 4 Grad
Dienstag: minus 4 bis plus 6 Grad
Mittwoch: minus 4 bis plus 3 Grad
Donnerstag: minus 4 bis plus 5 Grad
Freitag: minus 2 bis plus 7 Grad
Samstag: minus 2 bis plus 7 Grad

Das Wetter dazu ist wenig spektakulär. Es bleibt überwiegend trocken. Lediglich am Dienstag/Mittwoch könnten sich in den Nordosten einige Wolken mit etwas Schnee oder auch gefrierendem Regen verirren. Das ist heute aber noch sehr unsicher. Insgesamt ist das Hoch Brigitta sehr stabil.
Hoch Brigitta beweist Ausdauer, wetter.net
Es hat sich über weiten Teilen Europas ausgebreitet und verhindert jeglichen Schwung in der Atmosphäre. Werde Stürme mit Regen, noch kräftige Schneefälle haben daher eine Chance bis zu uns nach Deutschland vorzudringen. Ob sich daran zum Monatswechsel etwas ändert, muss man abwarten!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Für Fragen, Anregungen oder Wünsche erreicht Ihr mich unter wetterfroschmz@gmail.com oder Ihr nutzt einfach das Kontaktformular auf der rechten Seite.