Sonntag, 22. Januar 2017

Wetter: Kaltes Winterwetter dauert an - in der kommenden Woche ändert sich nichts!

Na, habt Ihr das schön Winterwetter genießen können? Ich habe einen Ausflug auf den über 600 m hohen Donnersberg in der Pfalz (bei Kaiserslautern) unternommen. Dort lagen ca. 10 cm Schnee und viele Kinder waren mit ihren Schlitten unterwegs. Ich hatte meinen leider vergessen. Das sonnige und trocken Winterwetter dauert aber auch in der gesamten kommenden Woche an. Am Tag kann es besonders im Norden und Westen mal leichte Plusgrade geben. Das war es dann aber auch schon. Nachts wird es überall frostig. Stellenweise minus 10 bis minus 20 Grad kalt. Kleine Flüsse und Seen werden daher weiter zufrieren. Wir erleben derzeit den kältesten Januar seit dem Jahr 2010. Deutschlandweit liegen die Temperaturen aktuell fast 1,5 Grad unter dem langjährigen Mittel der Jahr 1961 bis 1990.
es bleibt weiterhin kalt: nachts gibt es überall Frost und das verbreitet unter minus 10 Grad, wetter.net
Dabei scheint überwiegend die Sonne. Zum Wochenstart können ein paar Wolken vorbeiziehen. Stellenweise lassen die auch mal etwas Schnee zurück. Viel wird das aber nicht sein. Nach Wochenmitte wird es dann wieder sonniger und es bleibt trocken. Damit können sich die Wintersportgebiete in der gesamten Woche über eine Fortdauert der tollen Wintersportbedingungen freuen.

Ob sich dann zum letzten Januarwochenende die Großwetterlage umstellt ist nach wie vor unsicher. Seit einigen Tagen wird eine mögliche Milderung immer wieder nach hinten verschoben. Wann sie denn letztlich einsetzen wird, dass kann man heute weiterhin nicht sagen!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Für Fragen, Anregungen oder Wünsche erreicht Ihr mich unter wetterfroschmz@gmail.com oder Ihr nutzt einfach das Kontaktformular auf der rechten Seite.