Freitag, 23. Dezember 2016

Wetter: Wintereinbruch in Sicht?

Wiesbaden, den 23. Dezember 2016 - Mit der weißen Weihnacht wird das in diesem Jahr mal wieder nix. Ich weiß nicht wie es Ihnen geht, aber mich nervt das jedes Jahr aufs Neue. Ich bin ein Fan von Schnee zum Weihnachtsfest. Auch der Jahreswechsel wird uns noch keinen Winter bringen. Die Betonung liegt auf NOCH, denn in den ersten Januartagen könnte sich aus Russland sehr kalte Luft auf den Weg nach Deutschland machen.
aus Russland könnte ab Januar 2017 ein anderer Wind wehen: die Kälte käme bis nach Mitteleuropa voran, meteociel.fr
Dieser Trend deutet sich nun schon seit rund 2 Tagen immer wieder in den Wetterberechnungen an. Da es aber noch gut 10 Tage bis zu diesem "Ereignis" sind, ist das ganze als ein erster Trend einzustufen und damit auch als unsicher zu deklarieren. Genaueres wird sich erst in den kommenden Tagen ergeben. Erstmal müssen die windigen Weihnachtstage vorbei sein, dann werden wir näheres wissen.

An den Festtagen streifen uns nämlich zahlreiche Tiefausläufer und die sorgen für reichlich Bewegung in der Wetterküche. Das kann den gesamten Wettertrend noch mal total über den Haufen werfen. Denn: die Atmosphäre ist ein chaotisches System. Da können ein paar Sturmtiefs schon viel Veränderungen hervorrufen.
aus Russland gibt´s vielleicht im neuen Jahr einen Kälte-Kuss, wetter.net
Ich halte Euch natürlich auch über die Weihnachtstage über den möglichen Wintereinbruch auf dem Laufenden. Das mache ich besonders gerne, denn auch ich wünsche mir ein paar schöne Schneetage!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Für Fragen, Anregungen oder Wünsche erreicht Ihr mich unter wetterfroschmz@gmail.com oder Ihr nutzt einfach das Kontaktformular auf der rechten Seite.