Dienstag, 27. Dezember 2016

Wetter: Ruhe nach dem Sturm!

Wiesbaden, den 27. Dezember 2016 - Sturmtief Barbara hat in den vergangenen Stunden den Norden und Nordosten ganz schön durchgerüttelt. Stellenweise gab es dabei sogar Orkanböen, so z.B. in Rostock und in Nordholz. Zudem war noch eine Sturmflut mit von der Partie. Aber das ganze kam ja nun nicht wirklich überraschend. Bereits seit Tagen hatte ich in diesem Blog über das stürmische, milde und nasse Weihnachtswetter berichtet. Doch jetzt kommt erstmal Ruhe auf. Hoch Yörn sorgt nun für ruhige Tage und das sehr wahrscheinlich mindestens bis Neujahr. An Silvester müssen wir also mit keinen unliebsamen Überraschungen rechnen: kein Sturm, kein Schnee, kein Regen. Aber: Die Nacht zu Neujahr kann in vielen Regionen durchaus frostig ausfallen. Beim Böllern um Mitternacht sollte man an die dicke Jacke denken.
in der Nacht zu Neujahr wird es vielfach frostig, nur Richtung Norden bleibt es milder, wetter.net
In den nächsten Tagen passiert erstmal nicht viel. Viele Menschen haben Urlaub und auch das Wettergeschehen scheint erstmal Urlaub zu machen, um dann mit neuer Kraft in das Jahr 2017 zu starten. So wird das Wetter in Deutschland in den nächsten Tagen:

Mittwoch: 3 bis 8 Grad, im Norden etwas Regen oder Sprühregen, sonst trocken und ab und zu Sonne
Donnerstag: 2 bis 7 Grad, im Nordosten weiterhin Wolken und etwas Regen, sonst trocken, stellenweise kann die Sonne scheinen, oftmals hält sich aber auch Hochnebel
Freitag: 2 bis 6 Grad, trocken, aber nur wenig Sonne, der Hochnebel überwiegt
Silvester: 2 bis 7 Grad, trocken, teils Hochnebel, in der Nacht leichter Frost 
Neujahr: bei 1 bis 6 Grad erst trocken, später aus Norden Wolken und etwas Regen
Hoch Yörn sorgt bis Neujahr für meist ruhiges Wetter, wetter.net

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Für Fragen, Anregungen oder Wünsche erreicht Ihr mich unter wetterfroschmz@gmail.com oder Ihr nutzt einfach das Kontaktformular auf der rechten Seite.