Montag, 19. Dezember 2016

Wetter: Orkanlage an Weihnachten weiterhin möglich! (Update)

Wiesbaden, den 19. Dezember 2016 - Na das hat uns gerade noch gefehlt: Erst wird es nichts mit weißen Weihnachten und nun steht auch noch ein umfangreiches Sturmtief vor der Haustür. Dabei ist sogar eine orkanartige Entwicklung nicht ausgeschlossen.
Hoch Xander sorgt für Ruhe vor dem Sturm, wetter,net
In den nächsten Tagen bleibt erstmal alles beim Alten. Hoher Luftdruck dominiert. Hoch Xander sorgt stellenweise für Lichtblicke. Meist ist der Himmel aber wolkenverhangen. So wie heute hier bei mir in Wiesbaden. Ein Blick aus dem Fenster lässt kaum gute Laune aufkommen.
trübe Aussichten in Wiesbaden
Doch pünktlich zu Weihnachten scheint sich etwas zusammenzubrauen. Mittlerweile berechnen gleich mehrere Wettermodelle eine Sturmlage die Teile Europas treffen könnte.

Auch der aktuelle Lauf des amerikanischen Wettermodells GFS setzt weiterhin auf ein Orkantief. Es soll an Großbritannien vorbei nach Skandinavien ziehen.

Sein Windfeld könnte dabei neben den britischen Inseln aus Teile von Frankreich, Holland, Belgien und auch Deutschland treffen. Bei uns wäre derzeit besonders der Norden betroffen. An den Küsten wären Orkanböen um 120 km/h möglich. Weiter ins Landesinnere würde es noch Sturmböen zwischen 80 und 90 km/h geben.
Wetterlage am 25. Dezember 2016, nachmittags, das Sturmtief erreicht mit seinem Zentrum Skandinavien, meteociel.fr
Die genaue Zugbahn des Sturms oder auch Orkans ist heute natürlich noch unsicher. Da aber gleich mehrere Wettermodelle diese Entwicklung berechnen ist sie durchaus als wahrscheinlich anzusehen und sollte genau im Auge behalten werden. Ich bleibe natürlich dran und halte Euch auf dem Laufenden!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Für Fragen, Anregungen oder Wünsche erreicht Ihr mich unter wetterfroschmz@gmail.com oder Ihr nutzt einfach das Kontaktformular auf der rechten Seite.