Freitag, 30. Dezember 2016

Wetter: Der Winter ist im Anmarsch!

Stadecken-Elsheim, den 30. Dezember 2016 - Er scheint zu kommen, aber recht langsam. Wie heißt es so schön: "Gut Ding will Weile haben". Nach dem Jahreswechsel wird es nach und nach immer ein Stück kälter. In der ersten Woche des neues Jahres gibt es im Flachland meist noch nass-kalte Schmuddelwetter. Ab 300 bis 400 m kann sich dagegen vielfach eine Schneedecke ausbilden. Auch in den Niederungen kann sich in der Nacht mal eine Schneedecke bilden. Die taut am Tag aber meist rasch an oder gleich wieder ganz weg. Doch der Weg geht derzeit eindeutig mehr in Richtung Winterwetter als in Richtung mildes Westwindwetter. Ab dem ersten Januarwochenende könnte sich dann der Dauerfrost über weite Teile Mitteleuropas ausbreiten.
Temperaturprojektion für den Zeitraum 7. bis 15. Januar: der Dauerfrost legt sich fast über ganz Mitteleuropa
Der exakte Verlauf ist natürlich immer noch nicht ganz sicher, dass es aber kälter wird, daran gibt es kaum noch Zweifel. Auch Schnee ist mit dabei. Die ersten Schneefälle sind am Montag zu erwarten. Dann kann es im Berufsverkehr in einigen Regionen richtig kritisch werden. Die Straßen sind nach den Feiertagen ohnehin wieder voller und dann fällt auch noch Schnee. Da ist das Verkehrschaos fast schon vorprogrammiert.
Wetterlage am Montagmorgen: in der Mitte kann es bis runter schneien, wetter.net
Besonders betroffen wären am Montagmorgen das Saarland, Teile von Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Hessen und der Norden von Baden Württemberg. Aber auch in Mecklenburg-Vorpommern, Berlin und Brandenburg kann es am ersten Arbeitstag des neuen Jahres richtig rutschig werden. So werden die kommenden Tage:

Silvester: 1 bis 6 Grad, freundlich, im Norden dichte Wolken, kaum Regen
Neujahr: 1 bis 6 Grad, erst noch trocken und ab und zu Sonne, später aus Norden Regen
Montag: 0 bis 5 Grad, in der Früh Schneefälle bis ganz runter, später nass-kalt mit Schneeregen und Regen, ab 400 m weiterer Schneefall
Dienstag: minus 2 bis plus 5 Grad, mal Sonne, mal Wolken und weitgehend trocken
Mittwoch: 0 bis 7 Grad, in den Niederungen nass-kalt, in den höheren Lagen Schneefall
Donnerstag: 0 bis 6 Grad, im Süden Wolken und immer wieder Schneefall, sonst bei einem Gemisch aus Sonne und Wolken weitgehend trocken
Hl. Drei Könige: 0 bis 4 Grad, im Süden teils anhaltende Schneefälle, sonst ab und zu Sonne
Samstag: minus 2 bis plus 2 Grad, bedeckt, zeitweise Schneefall
Sonntag: minus 5 bis 0 Grad, aus Westen neue kräftige Schneefälle

Ensemble-Vorhersage Rhein-Main-Gebiet: Winter könnte sich festsetzen, meteociel.fr
 Der Trend ist auch bei den Ensemble-Vorhersagen unverkennbar: es geht bergab und könnte dann auch eine ganze Weile winterlich bleiben mit Kälte, aber auch wiederholten Schneefällen!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Für Fragen, Anregungen oder Wünsche erreicht Ihr mich unter wetterfroschmz@gmail.com oder Ihr nutzt einfach das Kontaktformular auf der rechten Seite.